Willste Wissen?

 

 

:: Abkurzungen :: Biologie :: Chemie :: Computer :: Essen :: Film :: Krieg :: Literatur :: Musik :: Politik :: Ratgeber :: Rezepte :: Rhetorik :: Technik :: Wein ::

 

 

 

 

 

 



 
   
Die kleinen Geheimnisse der Schriftschaffenden, hier werden sie gnadenlos ausgeplaudert.
  Die Schriftstellerin Rosamunde Pilcher ist Engländerin.
  George Orwell fand für seinen Roman "1984" diesen Titel folgendermaßen: Er vertauschte die Jahreszahlen des Jahres indem der Roman entstand: 1948.
  Das Theaterstück "Draußen vor der Tür" von Wolfgang Borchert war ursprünglich ein Hörspiel. Wolfgang Borchert schrieb es 1947 für Ida Ehre in ein Bühnenstück um.
  Die "Bibliothek ungelesener Bücher" befindet sich am Museumsplatz in Wien.
  E.T.A Hoffmanns E.T.A steht für Ernst Theodor Amadeus.
  Der Frosch im Märchen verwandelt sich nicht durch einen Kuß zum Prinzen (is' ja auch Bäh!) sondern, weil ihn die Prinzessin an die Wand wirft.
Shakespeare (1564-1616) hatte seine Dramen um den englischen Bürgerkrieg ("Rosenkrieg") zwischen den Häusern York und Lancaster ("Weiße Rose" "Rote Rose")wie z. B. Richard III. auch deswegen so blutig gestaltet, um die jetzigen Herrscher vom Hause Tudor (Elisabeth I.) als Bewahrer der Ordnung darzustellen.

Barbara Cartland hat 723 Romane gechrieben.

Shakespeare (Hamlet) und Miguel de Cervantes (Don Quichote) sind am selben Tag gestorben (23. April 1616). Allerdings nur dem Namen nach: Spanien hatte 1582 den Gregorianischen Kalender eingeführt in England wartete man damit noch bis 1752. Tatsächlich lagen die beiden Todestage 11 Tage auseinander.

Jean Paul Sartre erhielt 1964 den Nobelpreis für Literatur, den er aber ablehnte.

Heinrich Bölls erste Buchveröffentlichung war "Der Zug war pünktlich". (Heute hätte dieser Titel höchstens noch als Satire eine Chance.)

Heinrich Bölls (gestorben am 16.7.1985) letztes Werk war "Frauen vor Flußlandschaft" und erschien 6 Wochen nach seinem Tode.

Die "Gruppe 47" war die erste deutsche Schriftstellergruppe nach dem 2. Weltkrieg.

Jack London verdiente mit seiner ersten veröffentlichten Geschichte "To the Man on Trail (Overland Monthly 1899)" genau 5 Dollar. Später erhielt er von den großen Back-East-Magazinen bis zu 70.000 Dollar. Der größte Vorschuß, der ihm je gezahlt wurde betrug 20.000 Dollar für "The little Lady of the big house", den er für einen Anbau an sein Cottage verwendete. Seinen berühmtesten Roman "The Call of the Wild (Der Ruf der Wildnis)" erhielt er die einmalige Summe von 8.000 Dollar und keinen Cent Royalties.

Jack London hieß mit Geburtsnamen "John Griffith Chaney" weil er als Sohn des Astrologen William Chaney geboren wurde. Erst durch die Adoption des späteren Stiefvaters John London kam der neue Nachname zu ihm. Den Vornamen änderte er später selbst im Alter von 15 zu Jack.

Jack London führte die Alfalfa (Luzerne)-Ernährung für Rinder in Kalifornien ein. Heute Standard im ganzen Westen.

Jack London erkämpfte als erster Urheberrechte für Autoren, besonders in der Zweitverwertung (Film).

Jack London führte als erster die Terrassierung im Weinanbau Kaliforniens ein.

Jack London pflanzte als erster Eukalyptusbäume für die Bauwirtschaft. Ihm gingen sie alle ein, heute sind sie Standard.

Moliere starb auf der Bühne. Während er die Hauptrolle eines seiner Stücke spielte: "Der eingebildete Kranke"

Ulysses von James Joyce spielt am 16. Juni. Joyce Fans verliehen diesem Datum den Namen "Bloomsday", nach einer der Hauptpersonen des Romans.

Robinson Crusoes Inselaufenthalt ist erst die dritte Episode die Daniel Defoe über sein Leben schrieb. Die vorherigen behandeln sein Versagen in diversen "zivilen" Berufen.

Shakespeare starb an seinem Geburtstag dem 23.4.1616. Geboren wurde er am 23.4.1564..

Jack London starb nicht durch Selbstmord, sondern durch Nierenversagen am 22. November 1916 um 7.45 Uhr.

Hermann Melville schrieb nicht nur über weiße Wale, sondern verfasste auch einen Dokumentarbericht über seine Erlebnisse auf einem Schiff der amerikanischen Marine. Entsetzt von den Zuständen, erließ der Kongreß kurz darauf Gesetze, die die Behandlung der Matrosen drastisch verbesserten.

Der zweite Teil des Namens von Edgar Allen Poe, ist kein Vorname, sondern der Nachname seiner Adoptiveltern.

Das Zitat "Get thee to a nunnery!" aus Shakespeares Hamlet ist nicht so harmlos wie es scheint. Zu Zeiten der Veröffentlichung war jedem klar, daß der scheinbar geistig verwirrte Hamlet seine geliebte Ophelia auffordert, in ein Bordell zu gehen.

Vor dem 1. Weltkrieg wurden in England jährlich weniger als 20 Bücher veröffentlicht, die Militärwissenschaft zum Thema hatten. In Deutschland erschienen auf diesem Gebiet fast 700 Bücher pro Jahr.

Ein Lipogramm ist ein - meist poetischer - Text, bei dem auf die Benutzung bestimmter Buchstaben verzichtet wird.

Lope de Vega, schrieb fünf Prosaerzählungen, von denen jede auf einen bestimmten Vokal verzichtet. In der ersten kommt kein A vor, in der zweiten kein E usw.

Die ersten Texte über Shakespeare wurden über 50 Jahre nach seinem Tod geschrieben. Er selbst hatte nie eine Zeile über sich selbst verfasst.

Cyrano de Bergerac war der erste Schriftsteller, der die einzig sinnvolle Reisemethode ins All beschrieben hat: Raketen.

Der erste Weltbestseller, wenn nicht gar der erste Roman überhaupt, der auf einer Schreibmaschine geschrieben wurde, war "Tom Sawyer" von Mark Twain.

Bei Seeleuten gelten Katzen mit zusätzlichen Zehen als Glücksbringer. Ernest Hemingway hielt sich zwischen 50 und 80 von diesen Katzen mit 5 oder mehr Vorderzehen (normal sind 4 Zehen). Nachfahren dieser Katzen leben noch heute in dem zum Museum umfunktionierten Haus des Schriftstellers.

Mark Twains richtiger Name lautet Samuel Longhorn Clemens, sein Künstlername stammt aus seiner Zeit als Lotse auf dem Mississippi und bedeutet "Zwei Faden tief".

 


 
  weitere folgen...