Willste Wissen?

 

 

:: Abkurzungen :: Biologie :: Chemie :: Computer :: Essen :: Film :: Krieg :: Literatur :: Musik :: Politik :: Ratgeber :: Rezepte :: Rhetorik :: Technik :: Wein ::

 

 

 

 

 

 



 
   

Hier habe ich ein paar chemische Fakten zusammengestellt, die sich durch eines auszeichnen: ihre fast schon spektakuläre Nutzlosigkeit.

Der Buchstabe "J" taucht im Periodensystem der Elemente nicht auf.
Sekundenkleber (Cyanoacrylat) trocknet nicht durch die Gase, sondern durch die Feuchtigkeit in der Luft
Die chemische Formel für Rubidiumbromid ist RbBr. Es ist die einzige bekannte chemische Formel, die ein Palindrom ist (von vorne wie hinten gleich zu lesen).
Warum hat Materie eine Masse? Das Standardmodell der Teilchenphysik erklärt dies dadurch, daß bestimmte Elementarteilchen so genannte "Higgs", andere Elementarteilchen, nämlich "Bosonen" aufsaugen und dadurch schwer werden. Logisch, geht ja gar nicht anders.
Quarks ist der Name für die Bestandteile der Nukleonen (die Atomkernbausteine Neutronen und Protonen). Der Name bezieht sich auf ein von James Joyce in seinem Roman "Finnegans Wake" geprägtes Kunstwort: "three quarks for Master Mark". Die drei quarks sind die Kinder eines Herrn Finn (oder Mark), die manchmal anstelle von Herrn Finn (Mark) auftreten. Entsprechend verhalten sich Protonen bzw. Neutronen in manchen Situationen so, als ob sie aus drei Quarks bestünden.
Das chemische Symbol Ag für Silber leitet sich aus dem Lateinischen ab (argentum = Silber). Die südamerikanishen Vorkommen von Silbererzen gaben ihrerseits dem Land Argentinien seinen Namen. Es ist übrigens das einzige nach einem Element benannte Land, während der umgekehrte Fall viel häufiger ist (Element nach einem Land benannt), z.B. Californium, Francium, Polonium, Germanium, Scandium.
Aromastoffe erhält man, wenn man Säuren mit Alkoholen verbindet. Bananen- und Kiwiaroma erhält man, wenn man Buttersäure (zuständig für den typischen Schweißgestank) mit bestimmten Alkoholen verbindet. Sehr interessant wenn man einen Vorher - Nachher - Geruchstest macht...
Die beiden ersten künstlich hergestellten Tenside sind Kernseife und Schmierseife
Kernseifen sind Natriumsalze der Fettsäuren, Schmierseifen sind Kaliumsalze der Fettsäuren.
In hartem Wasser bilden sich mit Seifen unlöslische Magnesium und Calcium-Salze der Fettsäuren. Das eklige Ergebnis ist der sogenannte "Abschaum".
Sicherheitstreichhölzer sind sicher, weil die beiden notwendigen Zündsubstanzen auf Kopf und Reibefläche verteilt sind. Früher waren beide im Streichholzkopf vermischt und das Reiben des Hölzchens an einer rauhen Fläche genügte zum Entzünden.
Im Augenblick des Aufflammens erreicht ein Streichholz 1400-2000 ¡C.
Königswasser löst Gold und Platin auf. Königswasser besteht aus einem Teil konzentrierter Salpetersäure und drei Teilen konzentrierter Salzsäure.
Die häufigsten Elemente der Erdkruste sind Sauerstoff, Silicium und Aluminium.
Diamant verbrennt bei 800 °C zu Kohlendioxid.
Im Vakuum wandelt sich Diamant bei 1500 °C in Graphit um.
Unter hohem Druck(100 000 bar) und 2400 °C und Chrom/Mangan-Katalysatoren wandelt sich Graphit in Diamant um.
Die mittelalterlichen Alchemisten lagen bei ihren Versuchen Gold aus Quecksilber machen zu wollen nicht so falsch. Quecksilber hat nur ein Proton mehr als Gold. Leider waren die technischen Möglichkeiten das Teilchen zu entfernen damals etwas eingeschränkt. Und auch heute ist es noch zu aufwendig aus jedem Quecksilberatom ein Proton herauszuschießen, um ein Goldatom zu bekommen.
Dynamit ist in Kieselgur (Silicium-haltige Ablagerung aus Kieselsäurealgen) aufgesogenes und so "entschärftes" Nitroglycerin.
Nitroglycerin heißt richtig 1,2,3-Propan-triol-tri-nitrat, ist ein farbloses Öl und explodiert bei Erschütterung.

TNT steht für 2,4,6-Tri-nitro-toluol und ist ein blaßgelbes Pulver.

Das erste künstlich dargestellte Element war das Technetium (Tc).

Backpulver ist Natriumcarbonat (Soda) und das "Baking Soda" was mal in der Zahnpasta beworben wurde ist auch nichts anderes.

Wenn man sagt, "Hier riecht es nach Chlor." dann ist es der Geruch von Hypochlorid (Schwimmbad). Chlor selber ist ein stechend riechendes Gas.

Die meisten gasförmigen Elelemente wie z.B. Sauerstoff und Stickstoff sind farblos, aber Chlor ist gelb-grün, Brom ist braun und Iod ist violett.

Essig war die stärkste in der Antike bekannte Säure.

Eine Backsteinmauer und ein Fenster bestehen aus dem gleichen Grundstoff - Sand.

Kohle und Diamant bestehen aus dem gleichen chemischen Element - Kohlenstoff.

Nur eines der 81 stabilen chemischen Elemente ist nach einem Menschen benannt. Gadolinium ist nach dem finnischen Chemiker Johann Gadolin benannt.

Ein einziger Forscher war so forsch, einem von ihm entdeckten chemischen Element den eigenen Namen zu geben. Allerdings ging er dabei sehr geschickt vor: Paul-Emile LeCoq (frz. Hahn) de Boisbaudran entdeckte 1874 das Gallium (lat. Hahn).

Insgesamt 4 Elemente sind nach einem kleinen Ort in Skandinavien benannt. Ytterbium, Erbium, Terbium und Yttrium verdanken ihren Namen dem Ort Ytterby.

In der Bibel werden nur sechs der sieben im Altertum bekannten Metalle erwähnt: Gold, Silber, Kupfer, Eisen, Blei und Zinn. Quecksilber wurde als einziges ausgelassen.

Gold, obwohl eines der seltensten Metalle, wurde als erstes entdeckt.

Mehr als zwei Tonnen südafrikanischen Gesteins sind nötig, um eine Unze (28,35g) Gold zu gewinnen.

Der erste natürliche Farbstoff, der nicht in der Sonne ausbleichte, war Purpur, gewonnen aus einer Schneckenart. Diese Lichtechtheit und seine Seltenheit machten Purpurrot zu einem begehrten und teuren Handelsartikel seit 1200 v.Chr.

 


 
  weitere folgen...